Frühlingsfrühstück

Am 27. April fanden 35 LandFrauen den Weg in die Kantine „SBar“ zum Frühlingsfrühstück.

Nach der Begrüßung sangen wir  „Komm lieber Mai und mache………“

Der Gesang hat gewirkt! Der Frühling hielt Einzug.

Danach wurde das Büfett eröffnet. Es war wieder köstlich.

Unser Mitglied Telse Nommensen stellte das  LandFrauen Archiv im Freilichtmuseum Molfsee vor.  Hier werden alle Arten von schriftlichen Dokumenten über das Leben der Frauen auf dem Lande archiviert.

Die Zeit verging mit heiteren Gesprächen wie im Fluge.

Dorothee Bracker

 

Delegiertenversammlung des Kreis LandFrauen Verband e.V.

Am Mittwoch, 17. April 2024 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr  im Landgasthof Struckum, nahmen 4 Vorstandsmitglieder unseres Verein teil.

An der Delegiertenversammlung nahmen 103 LandFrauen aus den Vorständen teil.

Insgesamt haben die LandFrauen Nordfriesland    5100 Mitglieder in 22 Ortsvereinen.

 

Nach der Begrüßung durch Magret Albrecht und einem Grußwort von Frau Sylke Messer-Radtke, Vizepräsidentin des Landesverband S-H wurden die Regularien abgearbeitet. U.a. Kassenbericht, Jahresbericht, Wahlen.

Magret Albrecht wurde für weitere 4 Jahre wiedergewählt. Sie ist seit 2014   erste Vorsitzende.

W. Ochm.

 

 

Vertreterinnen Versammlung 2024

Vertreterinnen Versammlung 2024 des LandFrauen Verband S-H in der Holstenhalle Neumünster  von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Zwei Vorstandsmitglieder haben teilgenommen.

Es gab einen interessanten Impulsvortrag zur ärztlichen Versorgung und zur Situation der Krankenhäuser im ländlichen Raum von Dr. Oliver Grundei, Staatssekretär im Ministerium für Justiz und Gesundheit in Schleswig Holstein.

Außerdem Ehrungen, Verabschiedungen, Wahlen, Rückblicke und Ausblicke.

Ca. 260 LandFrauen nahmen an der Veranstaltung teil und es gab reichlich Gelegenheit sich mit LandFrauen aus anderen Vereinen auszutauschen.

Ein insgesamt bunter, interessanter Tag.

W. Ochmann

Erlebnisbericht “ Olavsweg „

Wir,  (28 Frauen und 1 Mann ) hörten am 04.03.2024 in der Nordsee Akademie einen spannenden Bericht von Birgit Henningsen aus Viöl über ihre Wanderung auf einer Teilstrecke des  Pilgerweges in Norwegen.

Zunächst wurde uns über die Planung und Vorbereitung der Tour berichtet.

Mitgebracht hatte uns  Frau Henningsen  ihren Rucksack, der ohne Proviant und Wasser 10 kg wog. Alles war auf ein Minimum reduziert, trotzdem war alles vorhanden. Eine selbst genähte Klamottenrolle enthielt alle Wäschestücke aus pflegeleichtem Material, außerdem befanden sich  u.a. im Rucksack Regenponcho, Isomatte, Schlafsack sowie natürlich Blasenpflaster. Weitere Informationen wurden mithilfe eines handlichen Wanderführers geplant.  „Wo geht der Weg lang, wo kann ich schlafen, wo bekomme ich etwas zu essen?“

Übernachtet wurde in Hütten auf Campingplätzen oder  in privaten Unterkünften und mittelalterlichen Scheunen.

Im zweiten Teil des Berichtes bekamen wir beeindruckende Bilder zu sehen, die uns die doch eher karge norwegische Landschaft näher brachten und bekamen Eindrücke der Übernachtungsmöglichkeiten mit unterschiedlichem Komfort.

Natürlich musste Frau Henningsen zahlreiche Fragen aus unseren Reihen beantworten.

Ein rundum interessanter Abend für alle Anwesenden.

W. Ochmann

Gaaaaaanz entspannt !

Vom 16. bis 18. Februar 2024 kamen 17 Frauen und 2 Männer in den Genuss eines wunderbaren Wellness Wochenende im Hotel Upstalsboom in Wyk auf Föhr.

Zur Einstimmung wurden wir mit einem Glas Prosecco begrüßt. Nun durften wir uns verwöhnen lassen.

In hellen, geräumigen Zimmern wohnen, Kosmetik oder Massagen buchen, den großzügigen Spa Bereich mit Schwimmbad und verschiedenen Saunen genießen, immer mit Blick auf die Nordsee. Spaziergang an der Promenade oder shoppen in Wyk.

Zum Frühstück ausgiebig ein üppiges Buffet genießen.

Vier mutige Frühschwimmerinnen stürzten sich jeden Morgen um 8 Uhr, in die 5 Grad kalte Nordsee, auch bei Regen und Wellengang!

Beim ausgezeichneten 3 Gänge Menü am Abend war für jeden etwas dabei.

In der Hotelbar ließen wir die Abende in gemütlicher Runde beim Würfelspiel, Knabberkram und Cocktails ausklingen.

Das nette und zuvorkommende Hotel- und Restaurantpersonal  ließen uns den Aufenthalt zu einem rundum gelungenem Genusswochenende werden.

Es wurde eine Wiederholung im nächsten Jahr gewünscht.

Wilma Ochmann

Adventsnachmittag am 15.12.2023

Mit unserem Adventsnachmittag am 15.12.2023 ging das LandFrauen Jahr 2023 zu Ende.

Im Sportheim Klintum durften wir 31 gut gelaunte Frauen begrüßen.

Einige machten sich mit Dorothee auf den Weg zu einem kleinen Spaziergang durch den Wald. Unterwegs wurden Zweige mit Weihnachtsschmuck entdeckt. Bei der mit Lichterkette geschmückten Hütte des Waldkindergarten hatten sich einige Wichtel versammelt.

Zurück im Sportheim wartete für alle Kaffee und Weihnachtsgebäck.

Anschließend wurden die Gräuelpäckchen ausgelost.

Unter viel Gelächter gings ans auspacken. Witzige und kuriose Dinge wurden begutachtet, auch mal getauscht und fanden somit neue Besitzerinnen.

Es wurden Gedichte und Geschichten vorgetragen, auch immer wieder Weihnachtslieder angestimmt.

Zum Abschluss gab es leckere Gulaschsuppe und heißen Glühwein.

Ein fröhlicher und stimmungsvoller Nachmittag ging zu Ende.

Viele Hände packten noch mit an, um alles wieder an seinen Platz zu bringen.

Ein großes Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, diesen Nachmittag so gemütlich und fröhlich zu gestalten.

Adventsfahrt zum Packhaus Tönning

Zusammen mit unserem Nachbarverein Enge-Sande/Stedesand starteten wir am 02.12.2023 mit dem Bus von Thors Reisen Richtung Tönning.

Bei Sonnenschein gings los durch eine glitzernde Winterlandschaft. Schon die Fahrt durch die verschneite Marsch war ein Erlebnis und versetzte uns in vorweihnachtliche Stimmung.

Im Restaurant BEBIO be natural direkt am Eiderdeich gelegen, erwartete uns ein leckeres Mittagsmenü.

Unsere nächste Station war das weihnachtlich geschmückte Packhaus.

Nun konnte gestaunt und gestöbert werden. Das ein oder andere Teil wurde erstanden.

Ein Foto mit dem Weihnachtsmann geschossen, eine Runde Punsch genossen oder Kaffee mit leckerer Torte verzehrt.

Nach diesem ausgiebigen Rundgang brachte uns unser Busfahrer wieder gut und sicher nach Hause.

Hygge Keramikmalwerkstatt

Hygge Keramikmalwerkstatt,   1.11.2023 in Enge (3 Mitglieder,  2 Gäste)

Bei Gyde Ramsing in ihrer gemütlichen Keramikmalwerkstatt wurden wir nach der netten Begrüßung und noch bevor wir uns aus der Fülle an Keramiken etwas aussuchen durften, zuerst zum Händewaschen geschickt.

Aha!

Denn die Rohkeramik nimmt sonst die Farbe nicht an.

Nach der Einführung und einigen Tips von Gyde konnten wir loslegen.

Alle waren voll konzentriert beim bemalen und die Gedanken hatten mal Pause.

2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 1 2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 2 2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 3 2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 4 2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 5 2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 11 2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 12 2023 HYGGE Keramikmalwerkstatt 13
<
>

Es war ein sehr entspannter Abend.

Nach zwei Wochen konnten die fertigen Produkte abgeholt werden. Jedes Teil war einzigartig.

Einige von uns haben sich noch am selben Abend für einen weiteren Kurs bei Gyde angemeldet.

Mehr zu erfahren, u.a. Termine, gibt es unter  www.hyggekeramik.de

DRF und Rettungswache Niebüll

Am Mittwoch, 18.10.2023 um 17:30 hatten wir uns  (15 Frauen)  mit dem Team des Rettungshubschrauber  Christoph Europa 5  beim Krankenhaus Niebüll getroffen.

Zu diesem Zeitpunkt war die Station durch Urlaubsvertretungen aus Ostdeutschland, Süddeutschland und Hamburg besetzt.

Wir wurden herzlich empfangen von der Besatzung, bestehend aus Pilot, Notfallsanitäter und Notarzt.

Der Rettungshubschrauber beim Krankenhaus Niebüll ist sehr wichtig für unsere Region mit seinen Inseln und Halligen.  Es wird ein Gebiet  im Radius von 60km abgedeckt,  d.h. im nördlichen Schleswig-Holstein, sowie grenzüberschreitend bis nach Ribe und Aabenraa an der Ostküste.

Wir waren sehr beeindruckt davon, dass auf so kleinem Raum alles vorhanden ist für Notfälle und Intensivtransporte.

Nachdem sich die drei Herren all unseren Fragen gestellt haben und sich viel Zeit für uns genommen hatten, ging es weiter zur Rettungswache.

Dort begrüßte uns Herr Anton und stellte uns die Rettungswache und den Fuhrpark vor.

Der Rettungsdienst wird vom Kreis Nordfriesland betrieben.  Trotz der Größe des Kreisgebietes können Unfallopfer und schwer erkrankte Menschen in der Regel innerhalb von 12 Minuten professionelle Hilfe bekommen.

Wir  durften das Equipment verschiedener Rettungswagen besichtigen und bekamen viele Informationen und Tips, die wir auch in unserem Alltag  bei einem  evtl. Notfall nutzen können.

202310 Luftrettung und Rettungswache 3 202310 Luftrettung und Rettungswache 4 202310 Luftrettung und Rettungswache 5 202310 Luftrettung und Rettungswache 7 202310 Luftrettung und Rettungswache 8
<
>

Als Dankeschön bekam das Team von uns einige Packungen Kaffee, Kekse und Müsliriegel, die freudig angenommen wurden.

Danke, das sich beide Teams so viel Zeit für uns genommen haben!

 

Herbstfrühstück 7.10.2023

 

34 LandFrauen und einen Mann , durften wir zu einem gemütlichen Frühstück in der Kantine von Clausen&Bosse begrüßen.

Das Betreiberteam hatte für uns wieder ein vielfältiges, besonderes Frühstücksbuffet bereitgehalten.

Dank des aufmerksamen Service und der leckeren Speisen konnten wir es uns so richtig gut gehen lassen.

2023 Herbstfrühstück 06 2023 Herbstfrühstück 01 2023 Herbstfrühstück 03 2023 Herbstfrühstück 04 2023 Herbstfrühstück 05 2023 Herbstfrühstück 07
<
>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen