Vereinsgeschichte

 Als sich der Kreislandfrauenverein Südtondern am 20. Juni 1960 in Ortsvereine aufteilte, war das auch die Geburtsstunde des „Landfrauenvereins Leck und Umgebung e.V.“ Damals gehörten die Gemeinden Enge, Klixbüll, Leck, Sande, Sprakebüll, Stadum und Tinningstedt mit insgesamt 126 Mitgliedern dem Verein an.

 

Die erste in der Reihe der Vorsitzenden war von 1960-1963 Marie Reimers aus Sprakebüll. Es folgte Meta Bielefeld aus Leck von 1963 – 1970, danach war Traute Glas aus Leck von 1970-1971 Vorsitzende, und Barbara Hansen aus Freienwill lenkte von 1971-1988 die Geschicke des Vereins. Unter ihrer Leitung wurden die noch heute beliebten Studienreisen ins Leben gerufen, welche die Mitglieder u.a. in den Harz, die Eifel, Hunsrück, Spessart und in die Fränkische Schweiz führten.

Von 1988-1999 war Carin Palm aus Leck Vorsitzende. Sie initiierte die Schlemmermärkte auf dem Kirchplatz in Leck, wo Spezialitäten wie Weinsuppe mit Schinken, Marmeladen, Gelees, eingemachter Kürbis und Rote Beete angeboten wurden.
 

Seit 1999 ist nun Telse Nommensen aus Leck Vorsitzende. Ihr ist besonders das Erleben in Gemeinschaft und Geselligkeit wichtig, und das die Vielfalt des Angebotes alle Frauen erreicht, unabhängig von Alter, Konfession und Herkunft.

 

Derzeit hat der Verein 315 Mitglieder, die in Leck, Stadum, Klixbüll, Tinningstedt, Sprakebüll,  Karlum  und Süderlügum beheimatet sind. Die Mitglieder verstehen sich als ein Zusammenschluss von Frauen im ländlichen Raum aus allen Berufs- und Altersgruppen. Geboten werden den Mitgliedern jährlich viele Möglichkeiten, an Angeboten zu aktuellen Themen wie Ernährung, Erziehung, Zeitgeschehen, neue Technologien, Kultur und Brauchtum, Gesundheit, Geselligkeit, Konzert- und Theaterfahrten, Gartenbau und Umweltschutz teilzunehmen.

Bei Fahrradtouren, Tages- und Halbtagesausflügen und geselligen Abenden können die teilnehmenden Mitglieder Gemeinschaft erleben, und auch das soziale Engagement wird durch die Teilnahme an Märkten von Organisationen zugunsten bedürftiger Menschen gepflegt.

Die Mitglieder erhalten vierteljährlich ein ausführliches Programm, und können sich auch im Internet auf dieser Homepage des Vereins, ausführlich informieren.

 

Der Ortsverein ist Mitglied im Landesverband Schleswig-Holstein und im Kreis- Landfrauenverband Nordfriesland, in dem 26 Ortsvereine mit 6500 Frauen

vertreten sind. Beide Verbände bieten den Mitgliedern die Teilnahme an ihren vielseitigen Aktivitäten an, und machen ihre Angebote im Internet unter www.landfrauen-sh.de und einer jährlichen LandFrauen-Info rechtzeitig bekannt.

 


02.12.2014                    Langer/Knudsen 2011                    Home